Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 03:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2012, 22:38 
Offline

Registriert: Do 14. Jul 2011, 18:06
Beiträge: 15
Ja ja, die geliebten Loukoumades... Das erste Mal 1996 gegessen in Olymbos, die Söhne knapp 3 und knapp 6... In jedem Urlaub in Griechenland auf der Suche danach gewesen, sonst wurden die beiden "knatschig". Aber nicht immer gekriegt(kann aber für ein paar Inseln Tips dazu geben). Mein Tip für Karpathos: in Arkassa, Taverne sun ray an der Hauptstr. kurz bevor es links nach Finiki weitergeht und rechts zum Dorfplatz. Waren immer total lecker!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Sa 4. Aug 2012, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2011, 21:22
Beiträge: 144
Dieser Teller Loukoumades wurde uns in der Taverne Milos in Olymbos serviert :schleck:

Bild

Kali Orexi - Apela :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2013, 22:46 
Offline

Registriert: So 10. Mär 2013, 20:13
Beiträge: 73
Beim Stöbern hier im Forum bin ich auf den Loukoumades-Beitrag gestoßen,
wir haben sie bei jedem unserer Urlaube in Sofia's Place in Pigadia als Nachtisch kostenlos bekommen. Und zwar in genialer Qualität... Ich werde mal schauen, ob es sie diesen Sommer immer noch gibt, denn wir lieben sie auch sehr :essen:

Gruß Leandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Mi 27. Aug 2014, 15:58 
Offline

Registriert: Mi 8. Aug 2012, 11:49
Beiträge: 3
Wir haben sie als Nachtisch im Sun Ray (Arkassa) bekommen.Einfach gut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: So 31. Aug 2014, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
Wir hatten zu Hause schon mehrere Versuche gemacht. Rezepte gesucht, Filme im Internet geguckt. Hat nie geklappt. Immer kam irgendwas aus dem Öl, was auch entfernt nichts mit Loukoumades zu tun hatte.
Aber jetzt können wir es!
Bei einem Besuch bei Thanassis auf der Lastos-Hochebene bekamen wir welche und fragten, ob er einen Tip hätte, weil sie uns immer misslingen. Wir bekamen am nächsten Tag "Einzelunterricht".
Er hat uns gezeigt, wie es geht; und nun sind sie die Krönung, wenn wir griechisch kochen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt klappt es auch zu Hause!

Bild

Bild

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Mi 3. Sep 2014, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
Im Mai habe ich am Strand in Lefkos einen Yoga-Kurs gesehen. Von einem "Koch-Kurs" habe ich noch nichts mitbekommen. Meine Erfahrung auf Karpathos ist, dass, wer freundlich fragt, immer auch eine freundliche Antwort bekommt. Das ist dann aber auch kein Zufall. Thanassis hat uns das gerne gezeigt und wir hatten viel Spass dabei.
Genauso war es mit Tarama. Maria vom Krinos gab mir wertvolle Tips, denn auch das gelang mir zu Hause nicht.
Und auch bei einem aussergewöhnlich guten Stifado habe ich nach dem "Geheimnis" gefragt. Die Antwort gab es sofort ohne Geheimniskrämerei der stolzen Köchin: das Fleisch wurde eine Nacht in Rotwein eingelegt.

Freundlich grüßt
Thomas

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Mi 3. Sep 2014, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Apr 2013, 22:44
Beiträge: 487
Wohnort: Berlin
Hallo Thomas,

darf ich auch "freundlich" nach dem Rezept für Tarama fragen?? ;)

(off topic: nächste Woche um die Zeit schlemme ich mich durch die samiotische Küche - sagt man das so? - hoffentlich haben die auf Samos auch Loukoumades im Angebot :dafuer.gif: )

_________________
Grüßle - Sylvia

Bild

"Nur törichte Menschen suchen im Urlaub das große Erlebnis; ein geglückter Urlaub besteht aus lauter netten Kleinigkeiten!"
(J. Ward)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Do 4. Sep 2014, 21:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 20:28
Beiträge: 363
Wohnort: 56075 Koblenz
Hallo Sylvia,

da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die bekommst du da auch.

"samiotische Küche": Geht so klar.

_________________
Gruß Schängel Koblenz
----------------------------------------------------------
Make Every Day The Best Day Of Your Life. (Carlos Santana)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
Hallo Sylvia,

das Rezept ist das Eine- danach kommt das Ausprobieren. Wobei auch das Rezept schon so ´ne Sache ist...

Also:
drei Kartoffeln (da geht´s schon los mit der Größe. Ich nenne sie mal mittelgroß bis groß)
50 Gramm roter Fischrogen (ich habe, weil ich die Kartoffeln groß fand, zuletzt auch 100 Gramm genommen)
1/2 Tasse Olivenöl
Zitronensaft

Die Kartoffeln werden in Stücke geschnitten und weich gekocht. Danach werden sie noch warm mit dem Rogen (ich habe ihn vorher püriert), dem Zitronensaft und dem Olivenöl gemixt.

Das ist "eigentlich" schon alles. Bei meinen ersten Versuchen wurde das Ganze dann aber zu einem zähen Schleim. Das kannte ich schon von Kartoffelpüree, als ich es mal mit dem Mixer machen wollte.
Mit einem Kartoffelstampfer passiert das ja nicht. Mit dem Stampfer wird das Tarama jedoch nicht so fein wie erwartet. Deswegen der Mixer. Und jetzt kommt der Tip von Maria ins Spiel.
Der Trick ist, abwechselnd (sie meinte "tropfenweise") Öl und Zitrone hinzuzugeben, bis die Konsistenz die erwünschte ist.

Damit beginnt dann das Experiment und Fingerspitzengefühl. Ich habe mit einer halben Tasse Öl als Basis begonnen (wie groß mag wohl so eine griechische Tasse sein?).
Und dann eben nach und nach mit Zitrone und wieder tropfenweise Öl und wieder Zitrone usw. ausprobiert.

Alternativ kann man statt der Kartoffeln auch Brot nehmen. Das habe ich noch nicht probiert.
Ich werde aber auch beim nächsten Mal die Kartoffeln wiegen und meine halbe Tasse Öl abmessen.

bis dahin gutes Gelingen- Übung macht die Meisterin!

καλή όρεξη!
Thomas

Sollte jemand Interesse haben, gibt´s natürlich auch das Loukoumades-Rezept von der Lastos Alm. Ist ja schliesslich das Thema in diesem Thread hier... ;-)

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loukoumades
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Apr 2013, 22:44
Beiträge: 487
Wohnort: Berlin
Super ... danke schön!!
Da kann man vermutlich wirklich nur "pi mal Daumen" und ausprobieren .... mach ich nach dem Urlaub mal.

_________________
Grüßle - Sylvia

Bild

"Nur törichte Menschen suchen im Urlaub das große Erlebnis; ein geglückter Urlaub besteht aus lauter netten Kleinigkeiten!"
(J. Ward)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron