Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 07:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: So 23. Feb 2014, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
FranzP. hat geschrieben:
Thomas_AC hat geschrieben:
Brot gibt es in der Bäckerei vor Ort ...

... wo es eine Bäckerei gibt -

Gruß Franz


Völlig richtig, wir sind in Lefkos verwöhnt... :essen:

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2008, 07:39
Beiträge: 114
Wohnort: Pasching
Wo gibt es in Lefkos eine Bäckerei?
Zwei verschiedene Bäcker beliefern die Tavernen und Minimarkets in Lefkos, ca. um 9 Uhr gibt es frisches Brot.

Richard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 07:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 06:39
Beiträge: 714
Wohnort: wien
voriges jahr hat doch ein neuer shop aufgemacht
war nie drinnen-aber ich sah süssigkeiten-vielleicht machen die auch brot?
nachdem wir keines essen-weiss ich das nicht
aber der bäcker kommt verlässlich gegen 9h und beliefert die supermärkte

baba
marion

_________________
"Man soll die Dinge so nehmen wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen,
daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Apr 2008, 17:05
Beiträge: 615
Wohnort: Sommer: D, F und GR - Winter: E (Andalusien)
Richard hat geschrieben:
Wo gibt es in Lefkos eine Bäckerei?
Zwei verschiedene Bäcker beliefern die Tavernen und Minimarkets in Lefkos, ca. um 9 Uhr gibt es frisches Brot.

Davon wird der eine aus Pigadia (aus Richtung Flughafen Ortseingang linke Seite) sein und der andere aus Menetes (aus Arkassa kommend Ortseingang rechte Seite).
Diese beiden Bäcker beliefern m. E. sämtliche Dörfer (außer dem Norden) der Insel.

Hier eine wahre Schmunzelgeschichte:
Es ist zwar schon eine Weile her, so etwa 2003 versuchte sich der Bäcker aus Pigadia, dessen Produkte ich eigentlich sehr zu schätzen weiß, zum ersten Mal an Zwiebelbrot. Ich freute mich so sehr darüber, dass ich es sofort probieren musste. Leider war das für meinen brotverwöhnten Gaumen ein totaler Reinfall - die Zwiebeln drinnen waren weiß und hart und grausig im Geschmack. :roll:
Ob er das Rezept mittlerweile verbessert hat? Muss leider noch 15 Monate warten, bis ich das herausfinden kann. :(

Um auch die Ausgangsfrage zu beantworten: Wir sind zu zweit auch immer so mit ca. 50 € pro Tag ausgekommen, wobei die eine oder andere Kleinigkeit (Karten, Zeitungen, Bustickets, kleine Souvenirs) mit eingerechnet waren; alleine habe ich jedoch ca. 30€ pro Tag "verbraten". Nicht eingerechnet waren dabei Taxi bzw. Mietwagenkosten.

Gruß Kassandra :wink:

_________________
Δείξε μου τους φίλους σου να σου πω ποιός είσαι
Muéstrame a tus amigos, y te digo que eres
Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir wer du bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 10:06 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Kassandra Bruja hat geschrieben:
Es ist zwar schon eine Weile her, so etwa 2003 versuchte sich der Bäcker aus Pigadia, dessen Produkte ich eigentlich sehr zu schätzen weiß, zum ersten Mal an Zwiebelbrot.

Apropos Zwiebelbrot: in Arkassa bäckt die Wirtin des Sun Ray Restaurants gelegentlich solches für den Eigenbedarf - das kann ich nur empfehlen. Auch ihre sonstigen Backprodukte haben wir immer sehr geschätzt.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 18:31 
Offline
Ehrenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 10:30
Beiträge: 1035
Wohnort: Münsterland
Hallo,
in Lefkos gibt es seit 2012 einen Shop der sich "Cakes & Things" nennt. Er ist gegenüber vom "Le Grand Bleu" und wird von der gleichen Familie (Margetis) betrieben. Dort gibt es täglich frisches (geliefertes) Brot und Kuchen und andere Süßigkeiten. Natürlich gibt es auch noch ein paar andere "things".
Viele Grüße
Jochen

_________________
Viele Grüße
Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 06:39
Beiträge: 714
Wohnort: wien
genau den meinte ich
aber nachdem ich kein brot ess+nix süsses wusste ich den namen nicht
:mrgreen:

_________________
"Man soll die Dinge so nehmen wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen,
daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 20:55 
Offline

Registriert: So 10. Mär 2013, 20:13
Beiträge: 73
Zitat:
in Arkassa bäckt die Wirtin des Sun Ray Restaurants gelegentlich solches für den Eigenbedarf - das kann ich nur empfehlen.

Ja, das konnten wir auch schon testen. Sie haben auch einen kleinen Verkauf an regionalem süssen Gebäck. Bei Hochzeiten backen sie dort auch ihre Spezialitäten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Wochen Karpathos - Welchen Betrag für Verpflegung?
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 09:54 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:42
Beiträge: 7
Hallo,

Honig nach Karpathos?! Im Gegenteil, wir nehmen immer 2Kg mit nach Hause. (Nicht im Handgepäck!) Sicher ist der Thymianhonig nicht billig, ist aber seinen Preis wert. 15,- € Kg. Schmeckt sauguat ist unverfälscht und mehr bio geht nicht. Wir haben unseren Imker, bei dem wir uns damit eindecken.

Josef + Janina
26 Jahre Karpathos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron