Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Taramosalata
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
Hallo zusammen,
ich habe aus dem "Loukoumades"-Thema mal meinen Beitrag kopiert; da hinein gehörte es ja auch nicht.

Das Rezept ist das Eine- danach kommt das Ausprobieren. Wobei auch das Rezept schon so ´ne Sache ist...

Also:
drei Kartoffeln (da geht´s schon los mit der Größe. Ich nenne sie mal mittelgroß bis groß)
50 Gramm roter Fischrogen (ich habe, weil ich die Kartoffeln groß fand, zuletzt auch 100 Gramm genommen)
1/2 Tasse Olivenöl
Zitronensaft

Die Kartoffeln werden in Stücke geschnitten und weich gekocht. Danach werden sie noch warm mit dem Rogen (ich habe ihn vorher püriert), dem Zitronensaft und dem Olivenöl gemixt.

Das ist "eigentlich" schon alles. Bei meinen ersten Versuchen wurde das Ganze dann aber zu einem zähen Schleim. Das kannte ich schon von Kartoffelpüree, als ich es mal mit dem Mixer machen wollte.
Mit einem Kartoffelstampfer passiert das ja nicht. Mit dem Stampfer wird das Tarama jedoch nicht so fein wie erwartet. Deswegen der Mixer. Und jetzt kommt der Tip von Maria ins Spiel.
Der Trick ist, abwechselnd (sie meinte "tropfenweise") Öl und Zitrone hinzuzugeben, bis die Konsistenz die erwünschte ist.

Damit beginnt dann das Experiment und Fingerspitzengefühl. Ich habe mit einer halben Tasse Öl als Basis begonnen (wie groß mag wohl so eine griechische Tasse sein?).
Und dann eben nach und nach mit Zitrone und wieder tropfenweise Öl und wieder Zitrone usw. ausprobiert.

Alternativ kann man statt der Kartoffeln auch Brot nehmen. Das habe ich noch nicht probiert.
Ich werde aber auch beim nächsten Mal die Kartoffeln wiegen und meine halbe Tasse Öl abmessen.

bis dahin gutes Gelingen- Übung macht die Meisterin!

καλή όρεξη!
Thomas

So, nun gibt´s was neues zu berichten.
Nach dem Tip von Martina habe ich mich auf die Suche nach mehlig-kochenden Kartoffeln gemacht. In einem Edeka gab es sogar zwei verschiedene Sorten.
Mit diesen Kartoffeln klappt es viel besser. Um sie zu zerkleinern, reichte eine Gabel. Damit tauchte das oben beschriebene Problem mit der Stärke, die offenbar beim Pürieren mit dem Mixer die zähe Konsistenz hervorruft, nicht mehr auf. Der pürierte Rogen liess sich dann ganz einfach hineinrühren.
(Das Wiegen der Kartoffeln habe ich allerdings wieder vergessen...)

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Taramosalata
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2276
Super Thomas, freut mich.
Ist es denn wenigstens ein bißchen cremig geworden oder war das eher so eine Art KaPü (dem Geschmack tut das ja keinen Abbruch)?
Vielleicht kannst du es ja wirklich mal mit einem Handmixer ausprobieren (habe ich bei Griechen des öfteren gesehen), nur kurz, während das Öl dazufließt, danach mit der Gabel weitermachen.

Vielleicht mach ich's doch auch noch mal 8-) .

Liebe Grüße
Martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Taramosalata
BeitragVerfasst: Fr 12. Sep 2014, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Aug 2013, 19:47
Beiträge: 69
Wohnort: Aachen
Es ist super geworden! Sagten die Gäste... Ich persönlich fand es zu "kartoffelig", denn ich habe sieben Kartoffeln und 200 Gramm Rogen genommen. Die Kartoffeln waren recht groß und daher waren sie etwas dominant. Das Originalrezept sagte ja drei Kartoffeln und 50 Gramm Rogen. Da hatte ich selbst schon beim letzten mal 100 Gramm genommen.

Zum Geburtstag meiner Liebsten habe ich zwei Tage in der Küche verbracht.
Es gab zuerst Tarama, dann Fava mit karamelllisierten roten Zwiebelringen und frittierten Kapern (hatten wir in einem Restaurant in Afiartis entdeckt), dann Stifado mit Reis, eine Kartoffel-Bohnen-Pfanne, für die Vegetarier gefüllte Zucchini mit Walnüssen und Feta und als Krönung Loukoumades, die so gut wie nie geworden sind. Ich hatte viel zu viel Teig gemacht (am Ende waren es drei große Teller voll), Aber alle wurden verputzt!

Noch eine Frage hätte ich: Meinst du ein Handrührgerät (wie für Kuchenteig mit Knethaken oder -ja, wie heißen die?- ich glaube Rührbesen? Oder wirklich einen Mixer mit Messern?
Ich werde das mal mit den Schee-Rühr-Besen probieren und weiter berichten.


Liebe Grüße
Thomas

_________________
Ναι πραγματι; Τι λες!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Taramosalata
BeitragVerfasst: Fr 12. Sep 2014, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2276
Das hört sich ja traumhaft an und es ist eine Frechheit, sowas hier zu posten....ich habe jetzt Hunger :stampf: .

Ja, genau so ein Handrührgerät mit Schneebesen meine ich.
Ich habe mehrmals beobachtet, wie nach dem groben Zerdrücken das Öl in dünnem Strahl unter ganz leisem Rühren relativ kurz (nicht wie bei Majo) hinzugegossen wurde.
Das Ergebnis war dann cremig, aber nicht schleimig.
Habe es selber auch so gemacht damals, die Konsistenz war gut, aber der Geschmack hat mich irgendwie nicht so umgehauen wie in Griechenland.
Ob es der Rogen war oder die Kartoffeln, keine Ahnung.

Aber wenn dein Ergebnis jetzt schon gut war, würde ich es auch so belassen, oder?

Liebe Grüße
Martina

Das mit den frittierten Kapern zum Fava hört sich superlecker an!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Taramosalata
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2014, 08:49 
Offline

Registriert: Sa 8. Aug 2009, 11:03
Beiträge: 25
traumhaft
und sogar an die Vegetarier gedacht...

eine Frage:
wo bekommt man Zucchiniblüten in bezahlbarer Form, wenn man nicht auf eine grössere Menge aus dem Garten zurückgreifen kann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: