Aktuelle Zeit: Do 17. Aug 2017, 07:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 10:37 
Offline

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:30
Beiträge: 23
Kalimera,

habe gerade erfahren, dass die Reiseveranstalter von Pigadia nur noch Bustouren in den Norden durchführen
und die Ausflugsboote aussen vor bleiben.

Die Busse fahren bis Olymbos und anschließend nach Lefkos zum Baden.

Damit entfällt der Besuch in Diafani mit abschließendem Badeaufenthalt im Ort. Das ist für die dortigen Tavernen
ein erheblicher Umsatzverlust. Auch für die beiden Bootsbesitzer wäre das finanziell kaum aufzufangen.

Wer hat da evtl. mehr Infos dazu?

MuH


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 11:07 
Offline

Registriert: Di 17. Aug 2010, 14:35
Beiträge: 397
Laut Insiderinformationen sind es wohl nur die deutschsprachigen Veranstalter und so bleiben noch diverse Touristen für die Boote. Die Deutschen/Österreicher sind ja in diesem Jahr sowieso in der Minderzahl.
Gruß
Nikolas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Jan 2013, 17:50
Beiträge: 43
Wohnort: Wuppertal
Hallo, hab evtl. nicht alles mitbekommen in letzter Zeit.

Warum sind weniger Deutsch / Öster. vor Ort?

Grüße
Torsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 12:30 
Offline

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:30
Beiträge: 23
Giassou Niko,

danke für die Info. Hoffen, es geht Euch gut. Und im Sept/Okt.
werden wir unser Date nachholen.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 13:44 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 09:33
Beiträge: 56
renamarie hat geschrieben:
Die Deutschen/Österreicher sind ja in diesem Jahr sowieso in der Minderzahl.




komisch, mein Flieger ist total voll, kein Platz mehr frei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 16:56 
Offline

Registriert: Di 17. Aug 2010, 14:35
Beiträge: 397
Es gibt nur noch einen Direktflieger ab Köln, der nachdem was wir gehört haben, meist nicht voll war. Im letzten Jahr waren es zu dieser Jahreszeit 2 plus dem geshuttelten Niki-Flieger ab Wien. Zur Zeit gibt es 3 Flieger ab Wien, die zunächst auch nicht voll waren, das mag sich geändert haben. Zur Minderheit: Zur Zeit fliegen etwa 15 Flieger aus Italien ein.
Im Mai/Juni klagten viele Einheimische über das Ausbleiben der Deutschen/Österreicher auf der Westseite; Lefkos und Arkasa waren mager besucht.
An Kosta: Ja machen wir - da steht noch ein Ouzo aus. Anfang Oktober sind wir sicher auch in Diafani.
Gruß
Nikolas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Mi 5. Jul 2017, 22:41 
Offline

Registriert: So 10. Mär 2013, 20:13
Beiträge: 59
Hallo zusammen

ganz spontan haben wir heute für nächsten Montag einen Flug von Köln/Bonn nach Karpathos gebucht. Als ich nachsehen wollte, wie viele Sitzplätze belegt waren, um zu checken, ob ich das Geld für einen Platz ausgeben sollte, konnte ich erkennen, dass nur zwei Hand voll Sitze schon gebucht waren. Entweder sind alle zögerlich, das Geld für einen Platz auszugeben oder der Flieger ist fast leer.

Das hat mich schon erstaunt, denn es ist doch Hauptsaison jetzt.

Aber ich bin so happy, dass wir dieses Jahr noch - wenigstens für 1 Woche - in unser heissgeliebtes Arkassa kommen.
Der Preis für den Flug lag für 2 Personen bei 530 hin und zurück (zurück sogar über Köln nach Zürich, da wir in der Schweiz wohnen).

Den Wagen konnten wir auch so spontan bei Maria und Nikos buchen. Jetzt fehlt nur noch die Unterkunft. Hat jemand da einen guten Tipp?

Sonnige Grüsse

Leandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Do 6. Jul 2017, 08:35 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 614
Diese Hängepartie mit den Direktflügen ab D musste sich ja auswirken. Vor allem die Frühbucher sind dadurch weggefallen, und vermutlich ist Karpathos auch in der Katalogen der Reiseveranstalter nur wenig bis gar nicht vertreten.
Ab Österreich ist das anders, da waren immer Flüge im Angebot.

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Do 6. Jul 2017, 09:25 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3420
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Ich glaube, dass da eine ganze Reihe von Faktoren zusammenspielen. Das Hin und Her um Air Berlin und der gescheiterte Zusammenschluss von FlyNiki mit TUIfly ist sicher ein wesentlicher Faktor. Es ist aber nach unserer Beobachtung auch so, dass die Auslastung der Flüge in den letzten Jahren kontinuierlich schlechter wurde, was zur Reduktion des Angebots geführt hat. Die Finanzkrise Griechenlands, das dadurch entstandene Feindbild Merkel und häufige Streiks (die inzwischen auch Karpathos erreichten) haben bestimmt auch dazu beigetragen, dass Griechenland für deutsche Gäste unattraktiver wurde, zumal Berichte über Beschimpfungen Deutscher durch Griechen im Internet die Runde machten. Auch die Sauberkeit von Karpathos verglichen mit anderen griechischen Zielen ist vermutlich vielen Urlaubern nicht unbedingt ein Argument für die Insel.

Aber auch in Österreich werden die Karpathos-Flüge seit Jahren ausgedünnt; insbesondere in Vor- und Nachsaison wurden die Angebote eingeschränkt, da die Flieger zu diesen Zeiten schlecht ausgelastet sind. Die unattraktiven Abflugzeiten der AUA (frühmorgens um etwa 5:30h) mögen mit dazu beitragen, insbesondere wenn man eine längere Anreise hat und mit dem Auto fahren muss (und die Parkgebühren am Wiener Flughafen ziemlich hoch sind), weil es zu so nachtschlafener Zeit keine Bahnverbindungen zum Flughafen gibt. Wir sind zuletzt deshalb oft mit Aegaen Air geflogen; den Aufenthalt in Athen haben wir gerne in Kauf genommen, da die Abflugzeiten wesentlich attraktiver waren als die der AUA. FlyNiki haben wir zuletzt auf Grund der Turbulenzen rund um die Air Berlin eher gemieden.

Gruß Franz

P.S.: es gibt inzwischen 3 Ausflugsboote in Diafani - Valaskas vom gleichnamigen Hotel hat seine "Alimounda" ebenfalls im Angebot.

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausflugsboote in den Norden
BeitragVerfasst: Sa 8. Jul 2017, 08:22 
Offline

Registriert: Do 17. Nov 2016, 08:03
Beiträge: 16
Ich glaube auch, dass der einzige Flug aus Köln um 4.35 Uhr ein Problem ist, aber 15 Flieger pro Woche aus Italien?? Wie wirkt sich das denn auf den Lärmpegel aus?

Gruss AOK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: