Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 18:23 
Offline

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:30
Beiträge: 27
Heute ist mit der Prevellis eine militärische Planierraupe samt Transporter in Diafani angekommen. Der Bau der Straße nach Tristomo wird nun tatsächlich Realität.

Die nordkarpathiotische Facebook Gemeinde äußernd sich überwiegend positiv. Kritische Stimmen gibt es nur wenige.

Wenn man sieht, wie wenige Einwohner im Winter noch vor Ort sind, ist der Bau nur schwer nachvollziehbar. Es gibt
Sicherlich dringendere Probleme, die angegangen werden sollten.

Es gibt auch Fotos von der Ankunft des Geätes, aber ich bin anscheinend zu doof zum hochladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 23:02 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 661
Traurig.
Einfach traurig.

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Feb 2018, 18:36
Beiträge: 37
Wohnort: wien
für kostakaimarita stelle ich seine 2 Bilder von den Baumaschinen herein: :(

Dateianhang:
k-image1.jpeg
k-image1.jpeg [ 104.01 KiB | 1910-mal betrachtet ]


Dateianhang:
k-image2.jpeg
k-image2.jpeg [ 83.71 KiB | 1910-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 17:50 
Offline

Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:30
Beiträge: 27
Dateianhang:
E872B896-421D-4BDD-9704-D21C3C498E9F.jpeg
E872B896-421D-4BDD-9704-D21C3C498E9F.jpeg [ 36.24 KiB | 1864-mal betrachtet ]
Dateianhang:
15792100-ACDA-4742-9909-67473DE0BC8A.jpeg
15792100-ACDA-4742-9909-67473DE0BC8A.jpeg [ 25.17 KiB | 1864-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
Dateikommentar: Was sind die Griechen schnell. Oberhalb von Ammoi
839E24A4-17B8-4657-B131-0C24BB9A36C8.jpeg
839E24A4-17B8-4657-B131-0C24BB9A36C8.jpeg [ 24.4 KiB | 1864-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 21:04 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 20:28
Beiträge: 351
Wohnort: 56075 Koblenz
Da bin ich erst mal platt.
Das muss sich erst einmal setzen! :eek:

_________________
Gruß Schängel Koblenz
----------------------------------------------------------
Make Every Day The Best Day Of Your Life. (Carlos Santana)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Feb 2018, 18:36
Beiträge: 37
Wohnort: wien
Ganz gleich, wo man hinschaut auf der Welt, immer mehr Straßen werden gebaut.
Alleine bei uns in Österreich gibt ca. 10x so viele Forststrassen, wie Bundestraßen.

Und ich habe diese Situation in vielen von mir bereisten Ländern erlebt. Die Notwendigkeit eines Straßenbaus ist unbedeutend.
Viel mehr die Frage welche Geldgeber dahinter stecken und wer ein Interesse an dem Bau und danach hat! :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 09:24 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
pablito hat geschrieben:
Ganz gleich, wo man hinschaut auf der Welt, immer mehr Straßen werden gebaut.

Ja, aber nach meiner Wahrnehmung ist es auf Karpathos besonders arg. Nirgendwo sonst in Griechenland habe ich so viele sinnlose Pisten wie dort erlebt, die völlig unsensibel in die Landschaft geschoben wurden.

Zitat:
Viel mehr die Frage welche Geldgeber dahinter stecken und wer ein Interesse an dem Bau und danach hat! :?

Wer das Geld bereitstellt kann ich nicht beantworten, und auf diesbezügliche Spekulationen mag ich mich nicht einlassen. Wer Interesse hat, ist für mich hingegen ziemlich klar: die Grundbesitzer, und das sind (so schwer es mir fällt das so sehen zu müssen) die noch verbliebenen Einwohner von Olymbos und Diafani. Grundbesitz ist den Karpathioten sehr wichtig, und dort wollen sie auch hinfahren können. Ob das Sinn hat, spielt dabei keine Rolle.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 09:53 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 661
Wenn ich solche Fotos sehe, dann sinkt meine Lust, mal wieder Karpathos' Norden zu besuchen (oder Karpathos überhaupt), gegen null. Da können sie dann auch schöne Wander-Apps erstellen, das hilft auch nicht mehr. :(
Da behalte ich lieber die Bilder von einer schönen Wanderung nach Tristomo in Erinnerung, und meide zukünftig diese Ecke.

Zum Glück gibt es zahlreiche andere schöne Inseln, wo man pfleglicher mit der Umwelt umgeht und besser zu schätzen weiß was man an Natur und Wanderwegen hat.

Tschüss Karpathos. :kalinichta:

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 08:36 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 09:33
Beiträge: 73
Ich finde es zwar auch nicht schön, in die unberührte Natur einfach Wege zu bauen.
Noch dazu, wo kein direkter Nutzen erkennbar ist.

Aber sollten wir nicht auch bedenken, das die Besitzer der dort befindlichen Häusern und Grundstücke sie erschlossen haben möchten!

Gerade wir in Österreich erleben es immer häufiger, das Sinnlos Wege in die Flanken von Bergen geschlagen werden, nur damit ein paar Jäger bequem zu
ihren Hochständen fahren können.

Was haben sich doch einige über die Strasse nach Olymbos und die Verschwendung von Geld und Natur ausgelassen?
Nun benützen sie aber auch die Straße.....

Für mich bleibt, auch mit diesem sicher nicht schönen Weg, die Insel was sie ist, ein Juwel.

Und, so er nicht Asphaltiert wird, ist er in einigen Jahren vermutlich keine so große Wunde mehr in der Natur und kaum sichtbar.
Für mich also sicher kein Grund, die Gegend ab jetzt zu meiden.

:love-aok:

Mariele


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Straße nach Tristomo
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 09:23 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Naja, das kann man naturgemäß so oder so sehen. Für mich stimmen halt die Relationen nicht, wenn man in Diafani und Olymbos aus Kostengründen die Schulen zusperrt, aber für unsinnige Naturzerstörung aus purer Eitelkeit Geld ausgibt (das man genau genommen eigentlich gar nicht hat).

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: