Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 10:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 07:49 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 18:32
Beiträge: 3448
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Der Stioi ist einer der drei Berge, die vom Hafen in Diafani aus im Norden zu sehen sind. Es ist der ganz links, die anderen beiden sind der Orkili und der Malo. Zwischen dem Stioi und dem Orkili liegt ein breiter flacher Sattel, in dem sich aufgelassene Felder befinden. An der Südflanke des Stioi gibt es auch noch Olivenhaine, zu denen man über einen alten Weg gelangt. In weiterer Folge kommt man auf den erwähnten Sattel. Auf dessen anderer Seite geht es in das Landwirtschaftsgebiet Achodea hinab. Dort trifft man den Weg nach Tristomo, auf dem man nach Avlona zurückgehen kann.

Bild

Startpunkt ist in Avlona; der Weg OL1 und OL1A sind durch Wegweiser gekennzeichnet. Wo der OL10A von der Piste nach Agios Georgios abzweigt geht man auf dieser noch 130m weiter; dort sieht man links eine Markierung, der man den Hang hinauf folgt. Dieser Teil ist leidlich gut markiert, der Weg ist leicht zu finden. Unterhalb bleibt die Kapelle Agios Georgios liegen:

Bild

Es gibt schöne Ausblicke auf Olymbos:

Bild

und auf Diafani:

Bild

Auch die Vanandabucht liegt schön sichtbar unterhalb.

Schon fast oben auf dem Sattel führt eine Steintreppe steiler hinauf; oberhalb ist ein Gatter zu durchschlüpfen - ein Drahtzaungeflecht zwingt einen in die Knie, und das gleich noch ein zweites Mal. Bald darauf erreicht man auf flachem Anstieg die Hochfläche des Sattels und steht vor einer hohen Feldmauer. Der Weg führt rechts an dieser entlang nach Westen. An der Nordwestecke der Mauer findet man noch einen alten Markierungspunkt, dann wird es schwieriger. Es geht schräg nach links von der Mauer weg, erst noch flacher, dann steiler in die Tiefe; Steinmännchen und teilweise alte rote Punkte markieren den Abstieg. Der endet dann bei dem Wasserspeicher unten in der Ebene von Achodea:

Bild

Von dort wandert man auf der Piste weiter, bis man das letzte ummauerte Feld passiert hat; rechts der Piste unten befindet sich dort der Weg von Avlona nach Tristomo, den man nach Avlona weitergeht. Wir haben für die gesamte Runde (bei sehr entspanntem Tempo) gut 3 Stunden gebraucht.

HIER gibt es die Trackaufzeichnung im GPX-Format.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 08:12 
Offline
Ehrenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 09:30
Beiträge: 971
Wohnort: Münsterland
Danke Franz! Ist eine schöne Anregung, da wir immer nach neuen Rundwegen suchen.
Wie ist deine Einschätzung zur Kategorie?

_________________
Viele Grüße
Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 10:26 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 18:32
Beiträge: 3448
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Servus Jochen,

keine besonderen Probleme, ein paar höhere Stufen sind zu steigen, insbesondere beim Abstieg nach Achodea. Für ein bisschen Bergerfahrene (und da zähle ich euch dank eurer Erfahrung von tausenden Wanderkilometern dazu :D ) leicht zu bewältigen. GPS-Gerät wenn verfügbar ist sicher von Vorteil.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Apr 2008, 16:05
Beiträge: 610
Wohnort: Sommer: D, F und GR - Winter: E (Andalusien)
Das hört sich nach einer richtig schönen Rundwanderung an. Aber höhere Stufen? Runtergehen? Und was sagen arthrosegeplagte Kniegelenke dazu? :eek:
Auf den Fotos sieht das Wetter trübe aus oder täusche ich mich?

FranzP. hat geschrieben:
Servus Jochen,
. . . und da zähle ich euch dank eurer Erfahrung von tausenden Wanderkilometern dazu :D
Hallo Jochen, wie weit ist es eigentlich von eurem Studio bis zu deinem Handtuch am Strand? :kopfkratz:
Duckunwech
Lg Kassandra :wink:

_________________
Δείξε μου τους φίλους σου να σου πω ποιός είσαι
Muéstrame a tus amigos, y te digo que eres
Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir wer du bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 16:04 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 18:32
Beiträge: 3448
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Kassandra Bruja hat geschrieben:
Das hört sich nach einer richtig schönen Rundwanderung an. Aber höhere Stufen? Runtergehen? Und was sagen arthrosegeplagte Kniegelenke dazu? :eek:
Auf den Fotos sieht das Wetter trübe aus oder täusche ich mich?

Servus Kassandra,

ja, die Kniegelenke sollten dafür schon halbwegs in Ordnung sein ...
Das Wetter war nicht makellos, aber gut zum Wandern geeignet. Sonnenschein gab es an diesem Tag nur zeitweise, und die Bilder sind bei Bewölkung im Gegenlicht oder im Schatten entstanden - das ging halt nicht anders.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 20:37 
Offline
Ehrenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 09:30
Beiträge: 971
Wohnort: Münsterland
... wenn ich morgens aufstehe, muss ich nur eine Rolle rückwärts machen und bin schon im Mittelmeer. :sensat:
Nur der Rückweg ist etwas beschwerlicher, da es bergauf geht. Deshalb habe ich mich bei Franz auch nach der Kategorie erkundigt. :lol:

Viele Grüße
Jochen
PS: tausende Kilometer bin ich noch nicht auf Karpathos gewandert (danke Franz :anbet: ) aber mehr als 300 sind es schon. ... :pokal:

_________________
Viele Grüße
Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 13:43 
Offline

Registriert: Do 9. Jul 2009, 09:59
Beiträge: 10
Hallo Franz,
kurz nach der Stelle, an der man nach Achodea steigt, lag da noch der tote Esel? Wir sind da mal wieder mächtig erschrocken in diesem Frühjahr. Der bei Chilios ist ja in der Zwischenzeit vollständig verwest. Ich hab langsam den Eindruck, dass die nicht von alleine gestorben sind ...
Viele Grüße
Torben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rund um den Stioi
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 18:11 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 18:32
Beiträge: 3448
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Servus Torben,

ja, die Reste des Esels (das sonnengebleichte Skelett) gibt es dort noch. Was der Grund für seinen Abgang war - keine Ahnung. In Kilios sind wir schon länger nicht mehr gewesen.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: