Das Karpathos Forum
http://karpathos-forum.de/

Tourismus und Streiks
http://karpathos-forum.de/viewtopic.php?f=29&t=1236
Seite 1 von 2

Autor:  ratwolf [ Mi 23. Jun 2010, 11:00 ]
Betreff des Beitrags:  Tourismus und Streiks

Die Griechenlandzeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe:
Jedem Touristen, der aus irgendeinem Grund eine Reiseverzögerung hinnehmen muss, werden die zusätzlichen Ausgaben für Übernachtung und Verpflegung ersetzt. Das sagte der Minister für Kultur und Tourismus, Pavlos Geroulanos, am Montag im Parlament – offensichtlich im Hinblick auf die immer wieder durchgeführten Streiks, die oft auch die öffentlichen Verkehrsmittel, die Flughäfen und die Häfen betreffen. Die diesbezügliche Entscheidung sei im Einvernehmen mit dem Finanzministerium sowie mit dem Verband der Touristikunternehmen SETE getroffen worden, so der Minister. Zur Ankurbelung des Fremdenverkehrs sollen darüber hinaus in den Sommermonaten an allen griechischen Flughäfen – mit Ausnahme des „Eleftherios Venizelos“ in Athen – die Lande- sowie Standgebühren abgeschafft und in den Wintermonaten
halbiert werden.

Autor:  Calihd [ Mi 23. Jun 2010, 14:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

ratwolf hat geschrieben:
Zur Ankurbelung des Fremdenverkehrs sollen darüber hinaus in den Sommermonaten an allen griechischen Flughäfen – mit Ausnahme des „Eleftherios Venizelos“ in Athen – die Lande- sowie Standgebühren abgeschafft und in den Wintermonaten
halbiert werden.


...ob die eingesparten Gebühren dann auch von den Fluggesellschaften an ihre Kunden weitergegeben werden? Schön wäre es ja.

Autor:  peterk [ Mi 4. Aug 2010, 11:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

Ich finde es sehr schade, dass die Streiks auch einen negativen Einfluss auf den Tourismus haben. ich kann es wirklich verstehen wenn Leute dieses Jahr ihren Griechenlandurlaub wieder stornieren und stressfrei und ohne Angst vor Streiks woanders hin fahren. Ich hoffe aber das sich die Situation bald wieder beruhigen wird und man wieder ohne Angst vor Streiks nach Griechenland fahren kann.

Autor:  ratwolf [ Mi 4. Aug 2010, 11:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

Hallo aus Karpathos,
die Streiks sind meiner Meinung nach eine Folge der Maßnahmen, die die "liebe" Angela bei der EU durchgesetzt hat, um die deutschen Banken zu sanieren. Wenn sich die Griechen dagegen wehren, kann ich das nachvollziehen. Wenn darüber hinaus die Touris ihre Griechenlandreise stornieren, ist dies eine doppelte Bestrafung. Jeder sollte sich fragen, ob es dieses "Spiel" mitspielen will!

Autor:  easy [ Mi 4. Aug 2010, 17:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

ratwolf hat geschrieben:
Hallo aus Karpathos,
die Streiks sind meiner Meinung nach eine Folge der Maßnahmen, die die "liebe" Angela bei der EU durchgesetzt hat, um die deutschen Banken zu sanieren. Wenn sich die Griechen dagegen wehren, kann ich das nachvollziehen. Wenn darüber hinaus die Touris ihre Griechenlandreise stornieren, ist dies eine doppelte Bestrafung. Jeder sollte sich fragen, ob es dieses "Spiel" mitspielen will!


Dazu kann ich nur sagen: Ich bin exakt der gleichen Meinung!

Danke @ratwolf :dafuer.gif: :jaja.gif: :sensat:

Autor:  Frank [ Mi 4. Aug 2010, 19:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

@ratwolf
Ich denke darüber hinaus auch, dass man sich nicht von der Berichterstattung in den Medien blenden lassen sollte. :nein:
Bisher hat niemand, das ist meiner Meinung nach der positive Tenor aus den aktuellen Reiseberichten, irgend etwas auf Karpathos vermissen müssen oder gar von den "Unruhen" und Streiks etwas mitbekommen. Und vor einer "leergetrunkenen" Tankstelle haben wir auch in den letzten Jahren (vor der "Krise") des öfteren gestanden. Na und?? Dann haushalte ich eben mit meinem Sprit oder fahre zur Not mal ein paar Tage gar nicht. Ist doch Urlaub, also: siga siga ...
Auf diesem Wege kommt man wenigsten wirklich einmal zum Entspannen. Ich kenne nicht wenige, die das genießen würden, mal ein paar Tage ohne Fahrzeug auskommen zu müssen ;)
Allerdings räume ich ein, dass es schon ärgerlich sein kann, sollte man etwas entlegener wohnen und wegen Spritmangels vor Ort festhängen. Womöglich noch mit Kindern.
Denoch gilt: Wir sollten die Griechen, und damit speziell "unsere" Insel generell unterstützen und hinfahren, jetzt erst recht!!! :dafuer.gif:

LG,
Frank

Autor:  Martina M. [ Mi 4. Aug 2010, 22:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

Die Leute, die Griechenland wirklich lieben, lassen sich zum Großteil nicht abschrecken.
Weg bleiben in erster Linie die Gelegenheitsbesucher, denen es wurscht ist, ob sie ihren Jahresurlaub in Spanien, Italien, Griechenland oder der Türkei verbringen.
Und die lesen seltenst in Griechenlandforen und wenn ja, werden solche Worte wahrscheinlich an ihnen abprallen.
Die Dauerposter und -leser hier unter uns sind überwiegend auch Dauerbesucher, die sich sowieso nicht von einem Griechenlandurlaub dieses Jahr abhalten lassen oder abhalten lassen haben :jaja.gif:

Liebe Grüße
Martina

Autor:  FranzP. [ Do 5. Aug 2010, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

ratwolf hat geschrieben:
... die Streiks sind meiner Meinung nach eine Folge der Maßnahmen, die die "liebe" Angela bei der EU durchgesetzt hat, um die deutschen Banken zu sanieren. Wenn sich die Griechen dagegen wehren, kann ich das nachvollziehen.

So einfach kann es man sich natürlich auch machen - erst borgt sich Griechenland bei deutschen Banken Geld aus und gibt das locker aus wie immer, und wenn dann das Geld nicht zurückgezahlt werden kann und diese Banken dadurch in Schwierigkeiten geraten, sind die deutschen Politiker schuld - glaubt ihr wirklich, dass dort der Kern des Problems liegt und dass man das durch Streiks lösen kann? Ich glaube das nicht.

Franz

Autor:  Jochen [ Do 5. Aug 2010, 20:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

Wie sind denn die politischen Machtverhältnisse in Griechenland und in welche Richtung bewegen sie sich durch den Einfluss der EU und welche Auswirkungen hat das für Karpathos?
Fragen, die nicht leicht zu beantworten sind...

Gruß
Jochen

Autor:  ratwolf [ Fr 6. Aug 2010, 11:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tourismus und Streiks

Hallo aus Karpathos,
die Maßnahmen der Troika werden von vielen Griechen auf der Sachebene als notwendig erachtet. Aber diese (maßgeblich von Deutzschland geforderten) Maßnahmen sind der griechischen Mentalität fremd und schaffen eine noch größere Ferne zu EU und Euro. Viele Griechen wünschen sich die seeligen Zeiten der Drachme zurück, die jederzeit abgewertet werden konnte, und damit scheinbar die Probleme gelöst werden konnten. Ich befürchte, daß durch die gegenwärtigen Maßnahmen die Griechen sich selbst weiter entfremden und viel wertvolles verloren geht. Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zuletzt.
ratwolf

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/