Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 15:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2013, 17:47 
Offline

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 10:41
Beiträge: 24
Wohnort: GR 85700
Mit viel Tamtam wurde die o.a. Verordnung publiziert. In der Griechenland-Zeitung vom 7.8.13 fand ich eine Übersetzung, aus der ich einen Abschnitt zitieren möchte: "Wer eine Pizza im Restaurant verspeist und dazu eine Cola trinkt, zahlt 13 % Mehrwertsteuer. Bestellt man Essen und Getränk telefonisch nach Hause, werden zwar ebenfalls 13 % für die Pizza fällig, die Cola hingegen wird mit 23 % besteuert. Wer an einer Erfrischungsbude eine Flasche Wasser oder Limonade kauft und dort trinkt, zahlt 13 % Mehrwertsteuer. Nimmt man die Flasche hingegen mit, um seinen Durst auf dem Weg zur Akropolis zu stillen, werden 23 % Steuer fällig. In der Praxis dürfte das schwierig werden: Wie etwa soll ein Wirt einen Gast besteuern, der die Wasserflasche nur zur Hälfte an der Bude austrinkt und den Rest mitnimmt? Noch verwirrender sind die Regelungen, die künftig in den Hotels gelten. Der Orangensaft aus der Minibar wird mit 23 % besteuert. Wer sich das Getränk beim Zimmerservice bestellt, zahlt nur 13 %. Richtig kompliziert wird es beim Frühstück, sofern es im Übernachtungstarif eingeschlossen ist. Dann werden fünf Prozent des Zimmerpreises mit 13 % besteuert. Für die restlichen 95 Prozent gilt der in Griechenland auf Übernachtungen fällige Mehrwertsteuersatz von 6,5 %. Bei Halbpension werden 15 Prozent, bei Vollpension 25 Prozent des Zimmerpreises mit 13 % belastet. Besonders viel rechnen müssen Hoteliers, die ihre Gästen all-inclusive bewirten. Hier werden 65 Prozent des Zimmerpreises mit 6,5 %, 25 Prozent mit 13 % und die restlichen zehn Prozent mit 23 % Mehrwertsteuer belastet. Damit berücksichtigt der Finanzminister, dass in den all-inclusive-Angeboten auch alkoholische Getränke enthalten sind. Und für die gilt weiterhin der alte Mehrwertsteuersatz von 23 %."

Alles klar? Dann viel Spaß beim Bezahlen. Aber es ist ja alles im grünen Bereich - nicht nur nicht in Griechenland.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Apr 2013, 22:44
Beiträge: 486
Wohnort: Berlin
Heidewitzka .... na Hauptsache, ich darf das Getränk zu 100 % austrinken, dann ist ja alles schick. :trink:

...... verstehen muss man das jetzt aber alles nicht, oder?? :kopfkratz:

_________________
Grüßle - Sylvia

Bild

"Nur törichte Menschen suchen im Urlaub das große Erlebnis; ein geglückter Urlaub besteht aus lauter netten Kleinigkeiten!"
(J. Ward)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 17:38 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 18:34
Beiträge: 69
Ja, hat den der Fasching (Karneval) schon begonnen????


Na denn Hellau

:martina1.gif:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 18:40 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Ich zahle demjenigen ein Bier, der mir schlüssig beweisen kann, dass unsere Politiker hierzulande wesentlich gescheitere Ideen haben :mrgreen:

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2013, 05:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Apr 2008, 17:05
Beiträge: 615
Wohnort: Sommer: D, F und GR - Winter: E (Andalusien)
FranzP. hat geschrieben:
Ich zahle demjenigen ein Bier, der mir schlüssig beweisen kann, dass unsere Politiker hierzulande wesentlich gescheitere Ideen haben :mrgreen:

:lol: :lol: :lol: Die "Kohle" wird wohl in deinem Säckel bleiben; :lol: ich sag da nur: Bettensteuer :roll:

_________________
Δείξε μου τους φίλους σου να σου πω ποιός είσαι
Muéstrame a tus amigos, y te digo que eres
Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir wer du bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: MWSt.-Satz im Gaststätten-und Gastronomiegewerbe gesenkt
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2013, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Apr 2012, 14:11
Beiträge: 146
Wohnort: Nähe Köln
Es juckt mich in den Fingern zu schreiben, dass ich mich in Deutschland in unserem Steuerdschungel auch nicht zurechtfinde. Aber ich möchte nicht vom Thema abkommen.
In unserer Tageszeitung las ich gestern, dass Griechenland zur Zeit einen Ansturm von Urlaubern erlebt mit teilweise ausgebuchten Hotels, z.b. auf Kreta oder Rhodos.
Der kürzlich gesenkte MWSt.-Satz wird sicherlich dieses Jahr nicht ausschlaggebend sein. Aber grundsätzlich finde ich es gut, dass sich die griechische Regierung um den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor bemüht.
Falls ich mit meiner Ansicht jemandem auf den Schlipps getreten haben sollte :peace:
Viele Grüße Ursula


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: