Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 06:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zurück aus unserem ersten Karpathosurlaub
BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2012, 15:14 
Offline

Registriert: Mo 9. Jul 2012, 14:00
Beiträge: 9
Wir sind seit gestern wieder zurück in Niedersachsen, noch immer (und hoffentlich noch sehr lange) tief beeindruckt von Karpathos. Wir waren in Arkassa in Elenis Studios, eine traumhafte kleine Anlage mit Studios und Appartements. Einfach nur herrlich. Was wir sonst im Urlaub gar nicht machen, einfach mal einen Tag in der Anlage verbringen, haben wir dort gleich zweimal gemacht. Von 10.00 - 17.00 Uhr gehörte uns die Anlage mit super Blick auf den Paleokastro und Finiki ganz allein - danach kamen die Tagesausflügler zurück. Dennoch ging es auch dann beschaulich weiter. Wir haben mehrere Ausflüge mit dem Bus und auch mit dem Auto gemacht sowie 2 Wanderungen (Menetes nach Arkassa und Olympos nach Diafani). Es waren superschöne Aussichten und ich bin meinem Mann mit meinem ewigen "Mein Gott, ist das schön" schon sehr auf die Nerven gegangen.
Enttäuscht waren wir von dem Strand Agios Nikolaus in Arkassa, der auch im Reiseführer als einer der schönsten auf der Insel beschrieben wird. Dieser hat uns gar nicht gefallen und die Taverne, die dort neben dem Glaros an dem Strand steht, ist unserer Meinung nach einfach nur grauenhaft. Laut und schmutzig. Aber hier sind wir halt kein zweites Mal hingegangen.
Ganz besonders haben wir den Kontakt mit den Einheimischen und ihrer Freundlichkeit genossen. Bei unserer Wanderung von Menetes nach Arkassa hatten wir den Bus verpasst (Fahrplan wurde ohne Ankündigung geändert: Statt um 08.00 Uhr ging er um 07.00 Uhr). Wir haben uns dann an die 70er Jahre erinnert und einfach den Daumen rausgehalten. 3 Autos kamen, 3 Autos hielten an - 2 fuhren andere Richtung. Der dritte Wagen (Großvater mit Enkeltochter) nahm uns dann mit bis nach Menetes. War ein Supererlebnis.
In Menetes sprach uns ein alter Karpathoner an und wollte wissen, woher wir kommen. Als wir uns als Deutsche vorstellten, war sein Kommentar auf gebrochenem Deutsch "Gute Menschen". Er stieg dann auf sein Moped und wartete an der Bäckerei, um uns zu zeigen, wo wir Brot für die Wegverzehrung bekommen. Kurze Zeit später trafen wir ihn wieder, weil er an einer Wasserquelle auf uns gewartet hat, um uns auch diese zu zeigen. Wir waren begeistert.
Ähnliche Geschichten sind uns immer wieder passiert - wir haben diese genossen und Karpathos und ihre Bewohner fest ins Herz geschlossen.

Ach, ich könnte jetzt übersprudeln vor Begeisterung. Die "Ballermann-Ähnlichkeit", die im Forum beschrieben steht, konnten wir Gott sei Dank nicht feststellen. Aber die Italiener waren auch schon von der Insel fort (sind wohl hauptsächlich lt. unserem Taxifahrer im August dort).

Wenn ich vor unserer Abreise im Forum so manche Schilderung als "na ja, übertreiben wohl an mancher Stelle mit der Begeisterung" abgetan habe, leiste ich nun stille Abbitte. Es ist wirklich unbeschreiblich schön dort und wir werden ganz sicher wieder nach Karpathos kommen.

Bis "denne", Sisi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück aus unserem ersten Karpathosurlaub
BeitragVerfasst: Sa 29. Sep 2012, 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jun 2012, 22:59
Beiträge: 28
Wohnort: Wien
fein, dass Ihr es auch so schön fandet! Wir lieben Arkasa seit Jahren und wohnen immer im Popi. Eine Anlage mit einem wunderschönen Garten und Pool und einer überaus herzliche Familie, man fühlt sich total gut aufgehoben. Frühstück wird selbst bemacht, frisches Brot gibt's "ums Eck" und am Abend genießen wir die vielen Tavernen im geliebten Arkasa.
Nun zum Strand: wir waren ja vorgewarnt, es hat uns aber trotzdem voll getroffen! Es fehlen ca 5 Meter Sandstrand (eine
Schirmreihe) und über die Steine kriecht, flucht, jammert man ins Meer. Tja, bis zum Mai war alles in Ordnung, dann kam
der Sturm und die Meeresströmung hat sich gedreht und der ganze Sand war weg. Wenn ich endlich draufkäme, wie man ein Foto reistellt, dann könnt ich's ja beweisen, wie herrlich es war. Nach 2 Tagen Katzenjammer hat uns das Arkasa-Ruhegefühl wieder erreicht und es war uns wurscht (egal)!
Glaros: die andere Taverne steht und ist uns total egal. Wenn man im Glaros daheim ist, dann braucht man keine andere Taverne, oder?
lg rundum, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in Arkasa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron