Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2015, 11:13 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Servus Sirtos,

ja, die Südküste Kretas hat schon etwas - in beiden Richtungen. Als wir mal in Soughia erlebten, wie sich die Samariaschluchtwanderer aus der Fähre in die Busse wälzten, haben wir beschlossen, im Fall des Falles auf der Omalos-Hochebene zu übernachten und zum frühestmöglichen Zeitpunkt loszugehen :) . Andererseits haben wir in Matala und Plakias wirklich schöne Tage und in Falassarna ein richtig ruhiges Kreta erlebt, in Makrigialos (Südostkreta) einen guten Urlaub gehabt, und waren natürlich von Knossos, Festos, Aghia Triada usw. beeindruckt. Trotzdem - die Karpathioten finde ich deutlich sympathischer als die Kreter (soweit solche Pauschalaussagen überhaupt treffsicher sind).

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2015, 11:52 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 658
Hallo Franz,
der Tourismus hat m.E. auf Kreta viel zerstört. Aber zum Glück nicht die grandiose Landschaft und die tolle Musik und Tänze.
Die Insel ist zu leicht und in zu großen Massen erreichbar. Andererseits muss man nur von der Küste weggehen, und man kann dem Rummel entgehen. Zum Wandern wird es dann aber schnell auch recht anspruchsvoll - die Berge sind ja bis 2500 Meter hoch.

Die Masse der Samaria-Schlucht-Wanderer, die in Chora Sfakion allabendlich das Schiff verlassen und zu den Bussen eilen, hat uns beim ersten Aufenthalt auch er- und abgeschreckt. Als ich die Tour dann selbst von Soughia aus gemacht habe (Ende September, im Sommer sind es wohl bis zu 4000 Leute täglich!) - mit dem öffentlichen Bus war ich gegen halb neun oben in Omalos - fand ich die Zahl der Wanderer in der Schlucht dann gar nicht so schlimm. Es verteilt sich doch ziemlich und erst in Agia Roumeli kommen die Mengen dann wieder zusammen. Ich war gelegentlich auch alleine unterwegs.

Deswegen die Schlucht nicht zu durchwandern, fände ich echt schade. Und von unten rein nur bis zur "Eisernen Pforte" ist auch recht witzlos, denn der interessanteste Teil ist zwischen dort und dem ehemaligen Dorf Samaria.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2015, 12:05 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
servus Sirtos,

ja, da gebe ich Dir in allen Punkten Recht. Meine Gertraud ist die Schlucht schon gegangen, ich habe es (vor lauter Karpathos in den letzten Jahren) bis heute nicht geschafft, aber das kommt schon noch. Ob wir uns den Psiloritis noch geben - eher nicht. Ist halt wie man bei uns so sagt ein weiter "Hatscher", und auf 2500m war ich schon oft genug, zugegeben nicht in Griechenland. Man wird sehen ...

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2015, 12:19 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 658
Hallo Franz,
ich würde mal gerne auf den Pachnes. Der ist zwar nur der zweithöchste, aber nicht so schwer - man kann ziemlich weit mit dem Jeep fahren. Diese karge Einöde ist schon beeindruckend!
Bettinaki aus Chora Sfakion war jetzt oben und hat auf ihrer Website ein paar Bilder eingestellt. -> https://bettinaki.wordpress.com/2015/09/05/4416/

Und wo hat man schon Berge, die 2500 Meter quasi aus dem Meer aufsteigen? In den Alpen nicht.

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2015, 16:45 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Servus Sirtos,

da können wir uns ja durchaus mal verabreden - für solche Projekte sind wir immer zu haben ;) .

Off-Topic: aber schlecht ist doch dieses Panorama Sonntag vor einer Woche in Osttirol, am Gr. Leppleskofel (2811m), ohne Meer, aber mit Großglockner (3798m) und Großvenediger (3662m) auch nicht, oder?

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 09:49 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 658
Mit meinem Bekannten Theo war ich jetzt im Januar 11 Tage auf Kreta. Die erste Woche hatten wir Quartier in Chania, dann ging es an die Südküste für zwei Tage.
Das Wetter hat uns nicht so verwöhnt wie im Vorjahr auf Hydra und Spetses, aber wir konnten doch einges unternehmen, und hatten einen schönen Urlaub. Was nichts daran ändert, dass Kreta als Insel einfach viel zu groß ist.

Der nächste GR-Urlaub geht dann wieder auf eine (bzw. mehrere) kleinere Insel(n) in der Ägäis, und ich freu mich jetzt schon drauf!

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2266
Hallo Sirtos,
endlich mal wieder etwas Lesestoff von dir, und dann auch noch zusätzlich, außerhalb der "normalen" Zeit ;) .
Ich hatte letzte Woche schon damit angefangen, gut dass du mich erinnerst, ich war nicht fertiggeworden.
Hast du schon bestimmte Inseln für den Sommer ins Auge gefasst?
LG
Martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 19:04 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 658
Es geht in bekanntes Revier. Sehr bekanntes. Zumindest am Anfang. Allerdings nicht dodekanisch.
Und nicht erst im Sommer. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 21:11 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3486
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Hoffentlich nicht wieder auf eine "Große Insel", die sich dann als winzig entpuppt :mrgreen:

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chania, Kreta
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2266
Sirtos hat geschrieben:
Es geht in bekanntes Revier. Sehr bekanntes. Zumindest am Anfang. Allerdings nicht dodekanisch.
Und nicht erst im Sommer. :D


Hhmm.
Ostern? Also gr. Ostern?
Auf......Sifnos? Amorgos?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron