Aktuelle Zeit: Sa 29. Apr 2017, 21:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2015, 12:57
Beiträge: 9
So, der Flug Anfang September ist gebucht. Gott sei es gedankt fliegt Air Berlin direkt von Düsseldorf nach Karpathos.

Als Ziel auf Karpathos haben wir uns Amoopi erkoren.
Jetzt bin ich mir noch unsicher wegen des Hotels. Pool sollte sein und auf ein paar Annehmlichkeiten wollen wir auch nicht unbedingt verzichten. Wir mieten uns für die gesamte Zeit ein Auto, sodass Entfernungen nicht die große Rolle spielen.
Ich habe mir jetzt mal das Amoopi Bay ausgeguckt. Habe das Hotel auch schon angeschrieben. Dort kann man aber nicht direkt buchen. Die haben alle Zimmer an Agenturen vergeben. Natürlich könnte ich über solche Agenturen buchen. Ich mache es aber lieber direkt, weil ich da besseren Einfluss auf die Lage der Zimmer habe.

Hättet ihr entsprechende Alternativen? Oder soll ich mich doch auf die Agenturen verlassen?

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

_________________
Cape Diem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 13:05 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 599
Hallo Berni,

um dir Alternativen zu nennen, wäre es gut zu wissen, warum du dir Amoopi als Standort ausgesucht hast. Auch mit Auto liegt das eher dezentral, und ein richtiger Ort ist es auch nicht.

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2015, 12:57
Beiträge: 9
Hallo Sirtos,

wir haben und für Amoopi entschieden, weil es schöne Strände haben und ausgesprochen ruhig sein soll.
Wir planen nahezu täglich morgens nach dem Frühstück loszufahren und so viel wie möglich von der Insel kennen zu lernen.
Am Nachmittag kehren wir dann ins Hotel zurück und wollen noch 2, 3 Stunden am Strand oder Pool relaxen.
Zum Abendessen können wir dann ruhig wieder ein paar Meter fahren (z. B. nach Karpathos-Stadt oder Arkassa).
Liegen wir da mit Amoopi ganz falsch?

Liebe Grüße

Berni

_________________
Cape Diem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 20:28
Beiträge: 294
Wohnort: 56075 Koblenz
Hallo Berni,

auf Karpathos gibt es eigentlich überall sehr schöne Strände (ganz wenige Ausnahmen).
Wenn ihr jeden Tag unterwegs sein wollt, dann habt ihr aber sehr viele und auch weite Autofahrten vor Euch von Amopi.
Ich würde da eher die Inselmitte aussuchen.
Arkassa hat als echtes Dorf natürlich Vorteile.
Im Osten bietet sich Kira Panagia an oder im Westen Lefkos mit vier sehr schönen Stränden.

_________________
Gruß Schängel Koblenz
----------------------------------------------------------
Make Every Day The Best Day Of Your Life. (Carlos Santana)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 16:16 
Offline

Registriert: Di 29. Apr 2008, 13:40
Beiträge: 21
Hallo Berni,

wir fahren schon seit 21 Jahren nach Karpathos und grundsätzlich nach Ammopi, da es u.E. zentral liegt, wenn man abends mal nach Pigadia will. Und zu den anderen Stränden (z.B. Apella. Achata, Kira Panagia) ist es mit dem Auto max. 30 Minuten.
Anfang September ist es die letzten Jahre an den Stränden in Ammopi eher voll, da auch die Touris, die in Pigadia wohnen sehr gerne da verweilen.
In Ammopi kann ich dir 2 Hotels empfehlen. Einmal die Anemoessa Studios ( 3 Sterne ) . Es ist familiär, hat m.E. 22 Studios,die gut ausgestattet und sehr sauber sind, sehr nette Inhaberfamilie. Dann das Apolis Beachscape, das allerdings wesentlich teurer ist ( hat 4 Sterne ), hat aber eine bombige Aussicht und auch hier sind die Inhaber sehr zuvorkommend .

LG
Albatros


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 17:24 
Offline
Moderator & Technik
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:32
Beiträge: 3405
Wohnort: Gmunden am Traunsee
Dass es Ammoopi im September sehr ruhig sein soll kann ich nicht nachvollziehen. Außerdem sind die Strände für die inzwischen hohe Bettenkapazität dort eher klein. Wie Sirtos schon schrieb ist es kein richtiger Ort (Mutterort ist Menetes), sondern reine Touristengegend wie Lefkos auch. Wenn man das will ist es ok. Und wenn einem Pigadia wichtig ist würde ich mir eher dort ein Hotel suchen.

Für uns hat Ammoopi halt wenig mit dem echten Karpathos zu tun, deshalb ziehen wir Arkassa vor - aber das ist eben eine Frage persönlicher Vorlieben.

Gruß Franz

_________________
Aus der Nachrichtentechnik: entscheidend ist nicht was der Sender sendet, sondern was beim Empfänger ankommt ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 20:28
Beiträge: 294
Wohnort: 56075 Koblenz
Amoopi ist nicht zentral.
Das ist nur die Inselmitte. Von hier aus sind alle Ziele, besonders wenn man mit dem Auto die Insel erkunden will, am besten zu erreichen.

Wenn man ein bestimmtes Umfeld sucht wie den Norden (Olympos und Díafani), die Inselmitte (Messochori, Lefkos, Kali Limni, Othos, Achata, usw.), den Süden Arkassa, Amopi und Pigadia, dann gibt es genügend Möglichkeiten Unterkünfte zu finden.

Will man allerdings die ganze Insel erkunden und auf unnötige Kilometermengen verzichten (auch im Hinblick auf die Spritversorgung), dann sollte man sich sein Ausgangsort genau überlegen.

Jeder Standort hat seine Vorteile. Es kommt auf die Vorhaben an.
Wenn man die Insel erkunden will, würde ich in die Inselmitte gehen.

_________________
Gruß Schängel Koblenz
----------------------------------------------------------
Make Every Day The Best Day Of Your Life. (Carlos Santana)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2238
Karpathos ist so klein und die Straßen so gut (von Pigadia nach Olymbos kommt man inzwischen in einer Stunde) dass ich mir über eine zentrale Lage keine Gedanken machen würde, sondern eher die persönlichen Vorlieben in den Vordergrund stellen würde.
Dass die Strände in Ammopi schön und die Lage ruhig ist im September, kann ich nicht bestätigen.
Die Strände wären vielleicht schön, wenn sich nur 5 % der Menschen dort tummeln würden, die man dort findet.
Die von Albatros empfohlenen Unterkünfte liegen aber wirklich gut und zumindest ruhiger als die meisten anderen, die man unten in Strandnähe findet.

LG
Martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Di 22. Dez 2015, 09:41 
Offline

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 599
Martina M. hat geschrieben:
Karpathos ist so klein und die Straßen so gut (von Pigadia nach Olymbos kommt man inzwischen in einer Stunde) dass ich mir über eine zentrale Lage keine Gedanken machen würde, sondern eher die persönlichen Vorlieben in den Vordergrund stellen würde.

Karpathos ist doch nicht klein. :shock: Ist immerhin die 15tgrößte griechische Insel. Da fielen mir ganz andere Inseln ein, die ich klein nennen würde.
Und auch wenn ich inzwischen in einer Stunde von Pigadia nach Olymbos fahren kann (aber nicht muss - man sollte auch Pausen machen und gucken, und auf der Strecke sowieso nicht hetzen wegen Ziegen, Steinschlag etc.), so fände ich es doch ziemlich ermüdend, täglich die immer gleichen Strecken fahren zu müssen. Manches zieht sich auch ganz schön.
Wer sich den Inselnorden wirklich intensiv (womöglich auch zu Fuß) ansehen möchte, der ist m. E. gut beraten, sich für eine oder mehrere Nächte dort einzuquartieren. Wer nur abhaken möchte, dem reicht allerdings ein Tagesausflug.

_________________
Grüßle,
Sirtos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Amoopi im September
BeitragVerfasst: Di 22. Dez 2015, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Sep 2008, 18:17
Beiträge: 2238
Guten Morgen,
Sirtos, ich gebe dir in fast allen Punkten Recht, insbesondere was die Intensität betrifft im Norden.
Aber ich bezog mich lediglich hierauf
Berni hat geschrieben:
Wir mieten uns für die gesamte Zeit ein Auto, sodass Entfernungen nicht die große Rolle spielen.

Für jemanden, der die ganze Zeit mobil ist und schreibt, dass Entfernungen nicht die Rolle spielen, hat Karpathos ein gut ausgebautes Straßennetz, das schnell abgefahren ist. Für einen Wanderer ist die Insel verdammt groß.
Die Ansprüche sind aber eh unterschiedlich, so dass man immer schlecht Empfehlungen geben kann.
Der eine betrachtet die Fahrt nur als Mittel zum Zweck, der nächste hält für jedes Blümchen an.
Der eine wandert, der andere benutzt das Auto nur, um Strände anzufahren.
Was für den TE dann letztendlich zutrifft, weiß ich nicht.
Sirtos hat geschrieben:
Wer nur abhaken möchte, dem reicht allerdings ein Tagesausflug.

Ich habe nur meine Einschätzung aus Sicht eines Autofahrers geschildert, für den Entfernungen keine Rolle spielen. Vielleicht meldet Bernie sich ja noch mal, wo seine Schwerpunkte liegen.
LG
Martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron