Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 04:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Fr 27. Jun 2008, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Apr 2008, 01:11
Beiträge: 124
Hallo Jürgen, na - warst jetzt schon da, und wenn, wie war's?
Hast Du noch neue/aktuelle Tipps?

l.G.

Steff

_________________
μικρὸν ἀπὸ τοῦ ἡλίου μετάστηθι. (Διογένης ὁ Σινωπεύς )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: So 13. Jul 2008, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 21:04
Beiträge: 55
Wohnort: Saarland
Steff hat geschrieben:
Hallo Jürgen, na - warst jetzt schon da, und wenn, wie war's?
Hast Du noch neue/aktuelle Tipps?

l.G.

Steff


Hallo Steff,

sorry für die späte Antwort, irgendwie bin ich mit meinem Passwort nicht mehr ins Forum gekommen (falsch geschrieben ich weiss auch nicht).
Seit letzte Woche sind wir von Karpathos zurück.
Wie gesagt sind wir über Athen geflogen (Saarbrücken-Athen-Athen-Karpathos und zurück). In Athen hatte wir am Ankunftstag nicht so viel Zeit um alle Deine Tips zu testen, aber das Scholarichio haben wir uns nicht entgehen lassen. War ein sehr guter Tip. Die Vorspeisen waren super und der Wein auch und vor allem der Preis war mehr als akzeptabel. Wenn man berücksichtigt, dass man sich in Athen aufhält.
Übernachtet haben wir in der nähe von Monastiraki (ca. 50 m ) im Hotel Pella Inn (Ermou Street), 60 Euro fürs Zimmer (mit eigenem Bad) inkl. Frühstück. Hotel war in Ordnung wenn man keine große Ansprüche hat. Wir sind noch an das Hotel Tempi
auch im Monastiraki Bereich gelaufen, liegt in einer kleinen FußgängerZone, sieht von außen nicht schlecht aus, verlangen 60,- Euro fürs Zimmer mit eigenem Bad, hatten aber ausgebucht. Beim nächsten mal werde ich es mal dort probieren.
Am Rückreise Tag, hatten wir noch ein kleines Restaurant "Peristeri" ausfindig gemacht das sich in der Patroou Strasse befindet. Seitenstrasse der Metropoleos Strasse. Vom Syntagma in die Metropoleos und dann nach ca. 50 m links in die Patroou Strasse einbiegen. Mann kann zwar nur drinnen Essen, aber dafür sehr lecker. Ist noch wie in alten Zeiten, ab an den Küchentresen und die Gerichte auswählen. Uns hat es sehr gut geschmeckt und der Preis war aktzeptabel.
Die Preise in Athen sind natürlich etwas übertrieben, vor allem die Getränke. Ich weiss auch nicht wie das weitergehen soll. die Griechen verdienen ja auch weniger wie mir.
Nach Athen sind wir ja auf Karpathos (Lieblingsort Pigadia) gewesen, da vergisst man ja Athen dann sehr schnell.
Falls Dich noch was spezielles Interessiert. Bin gerne bereit Auskunft zu geben

Viele Grüße

Juergen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 03:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 21:19
Beiträge: 89
Wohnort: München
Achtung, jetzt wirds dekadent :mrgreen:

Ich habe vor 4 Wochen einen Übernachtungstag in Athen einlegen müssen, da Lane Lines ausnahmsweise erst am Di statt am Mo von Athen aus nach AOK in See gesochen ist (Griechen :? )

Da wir auf die schnelle nichts gefunden haben (sind dann dem Navi nach gefahren) und auch noch einen guten Parkplatze für den VW Bus gebraucht haben sind wir hier abgestiegen:

http://www.sglycabettus.gr/

Die 180,- fürs DZ haben sich aber wirklich gelohnt. Super Hotel, wahnsinns Frühstückterasse (was eine Aussicht + Buffet). Nur hängte am nächsten Tag ein Strafzettel am Bus :(


Umso krasser war dann allerdings Lane Lines mit ihrem Boot "Koronaros". Was für ein Kutter, was für eine fertige Besatzung.... :lol:

_________________
Klettern auf Karpathos:
Climbing Guide Karpathos (Pdf)
The webpage about climbing in Karpathos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Do 31. Jul 2008, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 21:04
Beiträge: 55
Wohnort: Saarland
baeckerbursch hat geschrieben:
Achtung, jetzt wirds dekadent :mrgreen:

Ich habe vor 4 Wochen einen Übernachtungstag in Athen einlegen müssen, da Lane Lines ausnahmsweise erst am Di statt am Mo von Athen aus nach AOK in See gesochen ist (Griechen :? )

Da wir auf die schnelle nichts gefunden haben (sind dann dem Navi nach gefahren) und auch noch einen guten Parkplatze für den VW Bus gebraucht haben sind wir hier abgestiegen:

http://www.sglycabettus.gr/

Die 180,- fürs DZ haben sich aber wirklich gelohnt. Super Hotel, wahnsinns Frühstückterasse (was eine Aussicht + Buffet). Nur hängte am nächsten Tag ein Strafzettel am Bus :(

Umso krasser war dann allerdings Lane Lines mit ihrem Boot "Koronaros". Was für ein Kutter, was für eine fertige Besatzung.... :lol:


Hallo baeckerbursch,

dekadent? Das ist ja noch harmlos.
Das kann man ja wirklich nicht mit dem Pella Inn vergleichen. Habe mir das mal im Internet angeschaut, nicht schlecht. :-))

Der Parkplatz für den VW Bus war bestimmt auch nicht schlecht, war aber bestimmt nicht inklusive? oder? Wieso ein Straffzettel.

Gibt's da mehrere Boote die nach Karpathos schiffen?
Sind geflogen. 50 Minuten. Bus wird natürlich nicht transportiert.

Grüße Juergen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Fr 1. Aug 2008, 03:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 21:19
Beiträge: 89
Wohnort: München
Zitat:
Der Parkplatz für den VW Bus war bestimmt auch nicht schlecht, war aber bestimmt nicht inklusive? oder? Wieso ein Straffzettel.


Der Hotellparkplatz hätte noch mal extra gekostet, außerdem hätte da der Bus nicht reingepasst (zu hoch). Die Gegend war aber sehr vertrauenserweckend, darum haben wir ihn einfach an den Straßrenrand gestellt.

Was wir am nächsten Tag erst gesehen haben: Da war ein Schild, 250m vom Parkplatz weg, ein Zweig war davor, auf Griechisch (ohne irgendeine verständliche Übersetzung), das das Parken ohne Parkschein ab 9 Uhr früh verbietet.

Wir wollten dann erstmal einen Parkschein kaufen - das dauerte eine halbe Stunde da wir erstmal 5 Geschäfte abklappern mussten bis wir diese Rubbelparkkarten gefunden hatten.

Zitat:
Gibt's da mehrere Boote die nach Karpathos schiffen?

Es gibt da momentan 2. Die "Koronaros" und die "Ierapetra", fahren aber auf der gleichen Strecke.

_________________
Klettern auf Karpathos:
Climbing Guide Karpathos (Pdf)
The webpage about climbing in Karpathos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Fr 1. Aug 2008, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 21:04
Beiträge: 55
Wohnort: Saarland
baeckerbursch hat geschrieben:
Zitat:
Der Parkplatz für den VW Bus war bestimmt auch nicht schlecht, war aber bestimmt nicht inklusive? oder? Wieso ein Straffzettel.


Mit dem Bus bis nach Karpathos. Das ist doch bestimmt beschwerlich? Von den Anreisekosten mal abgesehen. Rentiert sich das? In Karpathos kommt man ohne Auto auch ganz gut hin.

Grüße Juergen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Sa 2. Aug 2008, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 21:19
Beiträge: 89
Wohnort: München
Zitat:
Mit dem Bus bis nach Karpathos. Das ist doch bestimmt beschwerlich? Von den Anreisekosten mal abgesehen. Rentiert sich das? In Karpathos kommt man ohne Auto auch ganz gut hin.


Das rentiert sich nicht - das war weitesgehend Spinnerei. Wir waren allerdings insgesamt 3 Pärchen mit jeweils einem kleinen Baby. Da hat man so viel Zeug dabei daß der Bus voll war. Zudem hat man auf Karpathos dann kein Auto mehr neben dem Bus gebraucht.

Beschwerlich: Nun ja, bis Athen gehts eigentlich ganz gut. Da hast du immer was zu tun (fahren) und was zu schauen.

Wir sind bis nach Ancona gefahren (8H), dann auf die Fähre und am nächsten Tag um 12 in Patras. Dann in 3H nach Athen und (eigentlich sofort, wenn die Griechen nicht gesponnen hätten) auf die Lane Lines. Am nächsten Tag um 4-5 bist du in Pigadia.

Das größte Problem und langweilig: der Letzte Tag auf der Lane Lines. Da zuckelst du so durchs Mittelmeer und hältst in jedem kleinen Kaff und kommst einfach nicht an. Zudem sind die Schiffe wirklich nicht toll - du kannst froh sein wenn du zum Frühstück ein Käse- Schinken Toast bekommst (und später ein kalten Mythos)

Wir wohnen auch immer in Afiartis. Dort braucht mann dann doch ein Auto, außerdem sind wir gerne Mobil und fahren gerne immer an wechselnde Strände.

Zudem musst ca. 150kg Klettermaterial auf Karpathos deponiert werden :D

Vg

_________________
Klettern auf Karpathos:
Climbing Guide Karpathos (Pdf)
The webpage about climbing in Karpathos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Mo 4. Aug 2008, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 21:04
Beiträge: 55
Wohnort: Saarland
baeckerbursch hat geschrieben:

Beschwerlich: Nun ja, bis Athen gehts eigentlich ganz gut. Da hast du immer was zu tun (fahren) und was zu schauen.

Wir sind bis nach Ancona gefahren (8H), dann auf die Fähre und am nächsten Tag um 12 in Patras. Dann in 3H nach Athen und (eigentlich sofort, wenn die Griechen nicht gesponnen hätten) auf die Lane Lines. Am nächsten Tag um 4-5 bist du in Pigadia.

Das größte Problem und langweilig: der Letzte Tag auf der Lane Lines. Da zuckelst du so durchs Mittelmeer und hältst in jedem kleinen Kaff und kommst einfach nicht an. Zudem sind die Schiffe wirklich nicht toll - du kannst froh sein wenn du zum Frühstück ein Käse- Schinken Toast bekommst (und später ein kalten Mythos)

Wir wohnen auch immer in Afiartis. Dort braucht mann dann doch ein Auto, außerdem sind wir gerne Mobil und fahren gerne immer an wechselnde Strände.

Zudem musst ca. 150kg Klettermaterial auf Karpathos deponiert werden :D

Vg


Hallo baeckerbursch,

ich glaube auch die Anreise geht noch relativ schnell, man hat ja den Urlaub noch vor sich und freut sich auf der Ziel.
Bei 14 Urlaubstage, da rentiert es sich kaum Anreise 3 Tage und Rückreise 3 Tage. Bei der Rückreise hätte ich auch meine Probleme. Bin mal mit dem Auto in die Türkei gefahren, Die Rückreise war schon mehr als nervig.

Im Prinizp endet der Urlaub auf Karpathos. Das ging uns so, mußten dann noch nach Athen und einen Tag später zurück nach Deutschalnd.

...... die Schifffahrt dauert ja auch bestimmt über 20 Std von Athen nach Karpathos. Wir sind mal von Sifnos nach Paros mit der "PANAGIA HOZOVIOTISSA" (eine etwas ältere Fähre, hat zwar auch seinen Reiz) geschippert. Das zieht sich wirklich. Mittags gegen 15:00 los und Abends gegen 22:00 waren wir auf Paros.

...... habt Ihr für den Bus im voraus gebucht oder habt Ihr vor Ort ein Ticket gekauft?

...... geht Ihr Surfen, weil Ihr in Afiartis gewohnt habt?

...... seid Ihr auf dem gleichen Weg zurück nach Deutschland?

Viele Grüße

Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uebernachtung in Athen
BeitragVerfasst: Di 5. Aug 2008, 04:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 21:19
Beiträge: 89
Wohnort: München
Mir kam diesmal die Rückreise gar nicht so lange vor. Das gute ist daß die längste und langweiligste Fähre gleich am Anfang ist (Lane, sind übrigens 22H). Da einfach am Tag vor der Abreise noch etwas feiern, früh aufstehen am nächsten Tag (4.30) und der Tag auf der Lane verschläft sich wie von selbst :lol:
Am nächsten Morgen gleich mal nach Athen reinfahren und lecker Frühstücken, dann gemütlich nach Patras, noch etwas bei einer Töpferei vorbeischauen und der Liebsten etwas mitbringen, lecker Mittagessen und dann fast die Fähre verpassen ;)

Zitat:
...... habt Ihr für den Bus im voraus gebucht oder habt Ihr vor Ort ein Ticket gekauft?

Da haben wir aneinander vorbei geschrieben. VW Bus, mein eigener :D

Zitat:
...... geht Ihr Surfen, weil Ihr in Afiartis gewohnt habt?

Sufen auch, wobei ich nicht so der Surfer bin. Ich (wir) finden es da einfach am schönsten :D

Zitat:
...... seid Ihr auf dem gleichen Weg zurück nach Deutschland?

Ja, genau den gleichen Weg zurück. Nur die Übernachtung in Athen haben wir uns erspart.

_________________
Klettern auf Karpathos:
Climbing Guide Karpathos (Pdf)
The webpage about climbing in Karpathos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: