Aktuelle Zeit: Do 8. Dez 2022, 15:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Flüchtlinge in Vourgounda
BeitragVerfasst: Fr 22. Jul 2022, 11:08 
Offline
Moderator

Registriert: Di 17. Jun 2008, 09:48
Beiträge: 868
Noch mysteriös ist die Herkunft von 20 bis 30 Flüchtlingen, die gestern bei Vourgounda an Land gingen.
Gemäß Auskunft der Hafenpolizei waren sie von einem oder mehreren vorbeifahrenden Booten ausgesetzt worden. Woher sie stammen, und wie sie nach Karpathos gelangten, ist noch unklar.
Das Meer um Nordkarpathos ist eigentlich zu wild und unberechenbar für solche Aktionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Verschwundene Flüchtlinge in Vroukounta
BeitragVerfasst: Fr 22. Jul 2022, 11:22 
Offline

Registriert: So 13. Apr 2008, 16:03
Beiträge: 645
Gestern (21.7.2022) hat die Zeitung "Karpathiaka Nea" über die Ankunft von etwa 30 Flüchtlingen in Vroukounta berichtet:

"Den Informationen zufolge, die die Karpathiaka Nea in dieser Stunde erreichen, ist am Nachmittag des 21. Juli ein Boot in Vroukounta angekommen, etwa 30 Flüchtlinge sind in der Gegend von Vroukounta ausgestiegen. Bei 25 handelt es sich um Frauen und Kinder am Strand, während noch nach mindestens 5 Personen gesucht wird, die den Berg hochgegangen sind".

In der heutigen Ausgabe der Zeitung heißt es:
"Eine wirklich seltsame Angelegenheit mit den Flüchtlingen in Vroukounta. Offizielle Bekanntmachungen und Presseinformationen gibt es zur Stunde, 9.30 Uhr, Freitag, 22. Juli, keine. Trotzdem und immer gemäß unbestätigten Informationen, sind etwa 20-30 Personen unbekannter Herkunft ausgestiegen, oder besser gesagt, sie wurden gestern, Donnerstag, 21. Juli, in der Gegend von Vroukounta an Land gebracht. Einwohner haben gegenüber der Karpathiaka Nea berichtet, dass die Meerpassagen in der Gegend außerordentlich schwierig sind und kleine Plastikboote nicht ausreichen, es werde ein entsprechend großes Boot benötigt für das Anlegen an jener Stelle, wo es eine kleine Mole gibt.
Die erste Frage, wie wurde die Information, dass es Flüchtlinge in der einsamen Gegend gibt, verbreitet?
Ist vielleicht jemand von ihnen nach Diafani gegangen und wurde dort gesehen? Schon gestern Abend, erzählen Einwohner, haben sie sie zu Fuß nach Avlona gebracht und von dort über die Straße nach Diafani, wo ein Boot sie von der Insel weggebracht hat.
Das erzählen die Einwohner, doch die Gemeinde Karpathos und der Zivilschutz wissen nichts über den konkreten Fall. Sind also nie Flüchtlinge in Vroukounta angekommen?
Wir warten auf die offizielle Bekanntmachung der Hafenbehörde über die Angelegenheit, damit wir erfahren, wohin die Flüchtlinge mitten in der Nacht hingebracht wurden."

Die offizielle Bekanntmachung der Hafenbehörde heute in der Karpathiaka Nea:

"Nach Informationen, die unserer Dienststelle vorgelegt wurden, über eine wahrscheinliche Landung illegaler Einwanderer an der Nordwestseite von Karpathos, wurden von Seiten der Hafenbehörde Untersuchungen in der weiteren Gegend zur Aufspürung und Bestätigung der Information in den Nachmittagsstunden des 21. Juli 2022 durchgeführt.
Ergebnis der Untersuchungen war, dass gestern in den Abendstunden zwei Frauen in einer sehr abgelegenen Gegend des Agios Ioannis in Vroukounta am Strand angetroffen wurden, worauf der Versuch ihrer Befreiung und ihres Transports begann, welcher heute in den Morgenstunden abgeschlossen wurde.
Gemäß ihren Aussagen wurden sie von einem vorbeifahrenden Boot an dieser Stelle abgesetzt, das anschließend fortfuhr, wobei sich in dem Boot noch andere Flüchtlinge befunden haben, von denen sie nicht wissen, wo sie sich befinden.
Die Bemühungen, eventuelle weitere Flüchtlinge aufzufinden, werden in der Gegend fortgesetzt, bis zur Stunde mit negativem Ergebnis.
Kapitänleutnant Aléxandros Eliótis"

Quellen:
https://www.karpathiakanea.gr/metajaste ... 1-iouliou/
https://www.karpathiakanea.gr/metanaste ... a-kleista/
https://www.karpathiakanea.gr/metanaste ... roukounta/

In den letzten Monaten wurde Griechenland schon oft vorgeworfen und auch nachgewiesen, Flüchtlinge durch "Pushbacks" wieder aus seinem Hoheitsgebiet zu entfernen und zurückzuschicken. Liegt auch hier ein solcher Fall vor?

Anmerkung Admin:
Thema "Verschwundene Flüchlinge in Vroukounta" mit "Flüchtlinge Vourgunda" zusammengeführt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron